Tigris Small & Micro Cap Growth Fund I

Stand: 11.06.2024

Fondsprofil

ISIN DE000A2QDSG3
WKN A2QDSG
Auflagedatum
Gesamtfondsvermögen 11,0 Mio. EUR
Fondswährung EUR
Aktueller Ausgabepreis 93,70 EUR (12.06.2024)
Aktueller Rücknahmepreis 93,70 EUR (12.06.2024)
Jahreshoch (Rücknahmepreis) 95,40 EUR (07.06.2024)
Jahrestief (Rücknahmepreis) 90,15 EUR (18.01.2024)
Wertentwicklung laufendes Jahr 1,41 % (12.06.2024)
ø Wertentwicklung
p.a. seit Auflegung
-1,95 % (12.06.2024)
Ausgabeaufschlag 0,00 %
Rücknahmeabschlag 0,00 %
Geschäftsjahresende 28. Feb.
Ertragsverwendung ausschüttend
TER (= laufende Kosten) 1,41 % p.a.
Verwaltungsvergütung   davon 1,20 % p.a.
Verwahrstellenvergütung   davon 0,08 % p.a.
VL-fähig nein
Sparplan nein
Einzelanlage ja (min. 10.000,00 EUR)
Konformität ja
Vertriebszulassung DE

Kennzahlen

Dauer des Verlustes in Tagen 889
Sharpe Ratio -0,33
Volatilität 16,51 %
Max Drawdown -37,59 %
Anzahl negativer Monate 20
Anzahl positiver Monate 16
Anteil positiver Monate 44,44 %
Schlechtester Monat -11,3 %
Bester Monat 16,57 %

Kommentar

Tigris Capital GmbH

Tigris Capital GmbH

Im Mai hat der Fonds seine Zugewinne aus dem Vormonat weiter ausbauen können. Wenn auch noch mit einem verhaltenen Momentum stellen wir bei Small & Micro Caps zunehmend eine Verbesserung des Sentiments fest. Weitere positive Impulse dürfte die nun erfolgte Zinssenkung der EZB geben. Dies sollte zu einer wieder verstärkten Risikoaffinität und damit verbundenen vermehrten Rückkehr von Investoren in das Marktsegment führen. Veränderungen ergaben sich auf Portfolioebene nur vereinzelt. Nachdem bereits Ende April die Endor Position nahezu vollständig verkauft worden war (1.000 Stk. Verblieben), wurde diese im Mai final bereinigt. Die Vorgehensweise des Vorstands zur Umsetzung von StaRug wirft weiterhin Fragen auf und es bleibt abzuwarten, welche (rechtlichen) Folgen dies haben wird. Die Q1-Zahlen des Unternehmens waren dagegen mit einem Umsatzplus von 76,3% sowie einer Rückkehr in die Gewinnzone (1,2 Mio. € EBITDA) wie erwartet positiv. Aufgrund der Vorgänge seit Ende März ist jedoch lt. Unternehmensangaben seitdem eine Kaufzurückhaltung zu beobachten. Neu aufgenommen wurde die Exasol Aktie, einem Datenbankmanagementsystemanbieter. Das Unternehmen konnte seit dem IPO im Mai 2020 die Erwartungen nicht erfüllen und war bis Ende 2023 defizitär. Im ersten Quartal 2024 gelang nun auf EBITDA-Ebene der Sprung in die Profitabilität, die sich in den Folgequartalen fortsetzen soll. Gleichzeitig ist der Capex sehr gering und sollte unseres Erachtens bei weiter steigender Profitabilität attraktive Free Cashflows ermöglichen. Per 31.05.2024 enthielt der Fonds 19 Werte.
31.05.2024

Chancen

  • Der Mittelstand in der D-A-CH Region bietet Marktführer in Nischenmärkten mit versteckten Wachstumspotenzialen
  • Unternehmen aus dem Mittelstand sind oftmals noch Gründergeführt, die daher eine langfristige Unternehmensstrategie verfolgen
  • Fokussierter Ansatz mit 20-30 Werten ermöglicht höhere Renditechancen
  • Informationsineffizienzen können durch aktives Management frühzeitig erkannt und genutzt werden

Risiken

  • Höhere Volatilität durch geringere Marktkapitalisierung & geringere Handelsliquidität der gehandelten Aktien zu erwarten
  • Geringere Diversifikation kann zu erhöhter Schwankung des Anteilspreises führen
  • Informationen zu weiteren Risiken können dem Basisinformationsblatt und dem VKP entnommen werden.
  • Insbesondere weist der Fonds aufgrund seiner Zusammensetzung und des möglichen Einsatzes von Derivaten erhöhte Schwankungen des Anteilpreises auf.