HANSAeuropa Class A

Aktienfonds mit europäischen Spitzenwerten

Stand: 17.05.2024

Fondsprofil

ISIN DE0008479155
WKN 847915
Auflagedatum
Gesamtfondsvermögen 143,4 Mio. EUR
Fondswährung EUR
Aktueller Ausgabepreis 55,718 EUR (17.05.2024)
Aktueller Rücknahmepreis 53,065 EUR (17.05.2024)
Jahreshoch (Rücknahmepreis) 53,091 EUR (16.05.2024)
Jahrestief (Rücknahmepreis) 48,114 EUR (18.01.2024)
Wertentwicklung laufendes Jahr 10,04 % (17.05.2024)
ø Wertentwicklung
p.a. seit Auflegung
4,65 % (17.05.2024)
Ausgabeaufschlag 5,00 %
Rücknahmeabschlag 0,00 %
Geschäftsjahresende 31. Dez.
Ertragsverwendung ausschüttend
TER (= laufende Kosten) 1,58 % p.a.
Verwaltungsvergütung   davon 1,50 % p.a.
Verwahrstellenvergütung   davon 0,05 % p.a.
VL-fähig ja (min. 34,00 EUR)
Sparplan ja (min. 0,00 EUR)
Einzelanlage ja (min. 0,00 EUR)
Konformität ja
Vertriebszulassung DE

Kennzahlen

Dauer des Verlustes in Tagen 862
Sharpe Ratio -0,04
Volatilität 15,47 %
Max Drawdown -29,14 %
Anzahl negativer Monate 18
Anzahl positiver Monate 18
Anteil positiver Monate 50 %
Schlechtester Monat -10,51 %
Bester Monat 7,44 %

Kommentar

Bodo Orlowski

Bodo Orlowski

Nach teilweise neuen Jahreshochs zum Monatsanfang setzte im April an den Aktienmärkten eine Konsolidierung ein. Für Gewinnmitnahmen sorgten vor allem schwindende Zinssenkungshoffnungen in den USA. Hierfür verantwortlich waren unter dem Strich höher als erwartete Preisdaten. Auch die Berichtssaison der Unternehmen startete zumindest holprig. Per Saldo gab der DAX gut 3% nach und der EuroSTOXX50 verlor knapp 3,2% Der STOXX600 zog sich mit einem Minus von gut 1,5% vergleichbar besser aus der Affäre. Branchenseitig (STOXX600) waren die größten Verlierer bei Automobil- und Versicherungstiteln sowie im Bereich Financial Services zu finden. Mit Abstand größter Outperformer mit einem deutlichen Plus war der Basic Resources Sektor, welcher von der geplanten Übernahme von Anglo American profitierte.
Der HANSAeuropa entwickelte sich im April schlechter als seine Benchmark und weist nach vier Monaten nunmehr eine Performance von rund 5,7% YTD auf.
Auf Portfolioebene wurde im April u.a. die Gewichtung des Sektors Financial Services erhöht, während die Gewichtung des Healthcare-Sektors reduziert wurde. Daneben erfolgten beispielsweise Umschichtungen innerhalb Consumer Staples.
Der Investitionsgrad zum Monatsultimo betrug gut 95%.

30.04.2024

Chancen

  • Der Fonds ist am europäischen Aktienmarkt engagiert, um in besonderer Weise von einer positiven Entwicklung der europäischen Konjunktur profitieren zu können.
  • Das breite Anlageuniversum zielt auf eine Risikoreduzierung ab.
  • Auf lange Sicht besteht ein hohes Renditepotenzial von Aktien.
  • Der Fonds investiert in Aktien und damit in Sachwerte.

Risiken

  • Die Konzentration des Fonds auf sein spezifisches Anlagesegment Aktien verhindert eine Streuung über verschiedene Assetklassen.
  • Durch das teilweise Engagement in europäischen Fremdwährungen können Verluste entstehen.
  • Aktien sind grundsätzlich durch eine höhere Schwankung in der Kursentwicklung gekennzeichnet.
  • Informationen zu weiteren Risiken können dem Basisinformationsblatt und dem VKP entnommen werden.
  • Insbesondere weist der Fonds aufgrund seiner Zusammensetzung und des möglichen Einsatzes von Derivaten erhöhte Schwankungen des Anteilpreises auf.